schließen

Woran denken Sie bei einem Sommer in der lebenswertesten Stadt der Welt als erstes? Vielleicht an viel Natur und gutes Essen, schöne Zimmer und nette Menschen.

 

Eines wissen wir schon jetzt - wir freuen uns auf Sie!

 

Direktbucher-Vorteile Direktbucher-Vorteile
schließen

Direktbucher aufgepasst!

Portrait Gesicht Michaela Reitterer

Buchen Sie direkt bei uns und sichern Sie sich folgende, exklusive Vorteile:

  • Wir garantieren Direktbuchern das schönere Zimmer in der gebuchten Kategorie – keine Plattform kann da mithalten.
  • -10% Grüner Bonus bei Anreise mit Rad, Zug oder Elektroauto

Ihre Michaela Reitterer

Nachhaltige Vorsätze für’s neue Jahr

von Elena Schöber

Letze Woche haben wir Ihnen ja bereits einige Vorschläge für ehrenamtliche Tätigkeiten in Wien geliefert, die als gute Vorsätze für 2018 gelten können. Heute wollen wir Ihnen außerdem ein paar Ideen vorstellen, die Sie möglicherweise zu einem nachhaltigeren Lebensstil im neuen Jahr inspirieren werden:

 

 

Ökostrom

Falls Sie es nicht bereits getan haben, sollten Sie zu einem Ökostromanbieter wechseln und so Atomkraft und Kohleenergie den Kampf ansagen. Die Energiewende aktiv zu unterstützen ist übrigens weniger Aufwand, als man vermutlich erwarten würde – also, worauf warten Sie noch? Außerdem könnten Sie sich im neuen Jahr vornehmen, Strom zu sparen. Lassen Sie Ihre Geräte nicht dauern im Standby-Modus laufen, das kommt auch Ihrer Stromrechnung zugute.

 
Nachhaltige Banken

Wenn Sie schon dabei sind, auf alternative Anbieter umzusteigen, könnten Sie auch gleich in Erwägung ziehen, zu einer nachhaltigen Bank zu wechseln. Hier können Sie sich immerhin sicher sein, dass Ihr Geld nicht in die Rüstungsindustrie, Geschäfte mit Atomwaffen oder in Kohlekraft investiert wird, sondern dass damit ökologisch sinnvolle Projekte unterstützt werden.

Zero Waste

Auch dem Thema Zero Waste, dem wir uns im Rahmen einer Blogreihe intensiver gewidmet haben, sollten Sie 2018 mehr Bedeutung beimessen. Bereits kleine Veränderungen, wie beispielsweise der Einkauf mit der Stofftasche oder der Umstieg auf selbst gesprudeltes Leitungswasser können etwas bewirken. Beziehen Sie außerdem künftig Ihr Gemüse doch vom Wochenmarkt und achten Sie darauf, vermehrt regionale Produkte aus fairem und ökologischem Anbau zu erwerben.

 
 
Faire Ernährung

Abgesehen davon könnten Sie versuchen, auf eine vegane oder vegetarische Ernährung umzusteigen, oder zumindest Ihren Konsum tierischer Produkte zu reduzieren und dabei gezielt auf Herkunft und Qualität zu achten. Falls Sie zu den Leuten gehören, die morgens ohne eine Tasse Kaffee nicht wirklich wach werden, kaufen Sie doch ab jetzt Fairtrade-Kaffee, um der massiven Ausbeutung und Umweltzerstörung entgegenzuwirken.

 
Faire Mode

Fair Fashion entwickelt sich ebenfalls immer mehr zu einem nachhaltigen Trend, dem Sie unbedingt folgen sollten. Indem Sie Kleidung von grünen Labels beziehen, setzen Sie gezielt ein Statement gegen Ausbeutung und katastrophale Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einige interessante Anregungen liefern, die Ihnen dabei helfen, Ihr Jahr 2018 etwas nachhaltiger zu gestalten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!

Zurück

NEWS UND AKTUELLES AUS INSTAGRAM
schließen

Woran denken Sie bei einem Sommer in der lebenswertesten Stadt der Welt als erstes? Vielleicht an viel Natur und gutes Essen, schöne Zimmer und nette Menschen.

 

Eines wissen wir schon jetzt - wir freuen uns auf Sie!