Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen Buchen
Unser Blog
Muse – rockiger Sound auf 360 Grad

Von tief traurig bis hin zu wütend, wild und rebellisch – das Portfolio der britischen Band Muse sucht seinesgleichen im Musik-Business. Sänger Matthew Bellamy ist nicht nur bekannt für seine großartige Stimme, die bis zu 3,7 Oktaven reicht, sondern auch für seine Texte, die oftmals von Apokalypse, Zukunftsängsten und totalitären Regimen handeln. Live auf der Bühne gilt Muse als herausragend und spätestens seit „Black Holes and Revelations“ bewegt die Band Fans weltweit. Fulminantes Konzert in der Wiener Stadthalle Im Rahmen ihrer DRONES World Tour machen Muse am 9. Mai Halt in der Wiener Stadthalle und setzen neue Maßstäbe in Sachen Bühnenpräsenz. Zum ersten Mal präsentieren sich die drei Musiker um Matthew Bellamy auf einer 360 Grad Bühne und stehen damit im Zentrum umringt von ihren Fans. Gesellschaftskritik in ihrer schönsten Form Muse überlässt in punkto Inszenierung nichts dem Zufall. Ein roter Faden zieht sich durch das gesamte Konzert: Die Geschichte eines Drohnenpiloten, der irgendwann beginnt, seine Aufgabe zu hinterfragen. In den Songs durchlebt der Pilot auf schmerzhafte Weise eine Wandlung. Er resigniert, verroht, fühlt sich schuldig und lehnt sich auf. Passend zum Thema werden während des Konzerts kleine Kameradrohnen über den Fans schweben. Nur fünf Minuten zu Fuß – vom […]

Comments: 0
Mach Karriere im Hotel!

Bald ist es soweit – Ab September 2016 startet in Österreich ein brandneuer Lehrberuf: Hotelkaufmann / Hotelkauffrau. Mit Blick auf die zukünftige Entwicklung der Branche bietet er zielgerechte, spannende und innovative Inhalte. So ist beispielsweise Social Media nicht mehr aus dem Hotelalltag wegzudenken und daher ein wichtiger Bestandteil der neuen Ausbildungsform. Weitere Spezialisierungen der Lehre sind Revenue- und Qualitätsmanagement sowie Vermittlung von Know-how im Bereich Reservierung. Im Fokus steht dabei immer ein ausgeprägter Dienstleistungsgedanke. Interessant ist die neue Ausbildung also für all diejenigen, die keine gastronomischen Lehr-Elemente benötigen und ihren Schwerpunkt eher auf die kaufmännischen Bereiche des Hotels wie Rezeption und Back-Office legen wollen. Auch bei uns im Boutiquehotel Stadthalle Wien bilden wir ab September zum Hotelkaufmann oder zur Hotelkauffrau aus. Die Ausbildung ist genau das Richtige für all jene, die technik-affin, Computer-begeistert, ein Social Media Fan, fit im Umgang mit Zahlen, teamfähig, und vor allem gerne Gastgeber sind Bewerbungen bitte an Frau Maxi Ladstätter: maxi@hotelstadthalle.at. Weitere Infos sowie die genaue Stellenbeschreibung gibt es hier.

Comments: 0
Am 8. Mai ist Muttertag

Woher der Muttertag kommt, weiß niemand so ganz genau. Seine Ursprünge reichen bis ins antike Griechenland zurück. Auch die amerikanische Frauenrechtsbewegung, die Politik und – in Deutschland – die Blumenindustrie haben erwiesenermaßen einen Anteil daran, dass Mütter ihren Gedenktag zelebrieren. Aber eigentlich ist es gar nicht so wichtig, woher der Feiertag kommt, wer ihn erfunden hat oder ob er kommerzielle Hintergründe hat. Wichtig ist, dass die Mama sich an diesem Tag verwöhnen und beschenken lassen darf. Einfach, weil sie die Beste ist. Zeit ist das beste Geschenk Wie wäre es mit ein bisschen Zeit im Geschenkkarton? Wir vom Boutiquehotel Stadthalle sind der Meinung, Blumen und Kuchen zu verschenken, ist toll. Aber noch lieber verschenken wir Quality Time. Mit der Mama durch Wien flanieren, shoppen, in die Kaffeehauskultur eintauchen, beim Heurigen ein feines Glaserl Wein genießen, die Stadt mit ihren vielen Gärten, Parks, Museen erkunden, mit dem Fiaker eine Runde drehen und abends im Hotelgarten bei einem Sundowner den Tag ausklingen lassen. Unser „Zeit mit Mutti“ Package Und deshalb haben wir ein besonders Arrangement kreiert, das jede Mama begeistert. Zeit mit Mutti ist als perfektes Geschenk sogar noch vor und nach dem Muttertag gültig. Zwischen 24.04. und 30.06.2016 heißt es, entspannte […]

Comments: 0
Neuzugang in der Wiener Kulinarik-Szene: Essen auf Rädern mal anders

Das kulinarische Wien ist von allem etwas: bunt, trendig, international, auch gemütlich und traditionell aber nie langweilig. Man könnte sogar behaupten, Wien sei das europäische Mekka für Genießer und Gourmets. Neben alteingesessenen Restaurants, Cafés und Wirtshäusern gibt es immer wieder neue, kreative Lokal-Überraschungen, die die Stadt kulinarisch bereichern. Eine davon ist auf jeden Fall das Achterbahnrestaurant Rollercoaster, DIE neue In-Location im Prater. Lightshows, Loopings und Roboter Im Nullkommanichts von 0 auf 30 km/h rollen Töpfe, Becher und Flaschen auf Loopingschienen blitzschnell durch das Restaurant. Ein Bartender aus Fleisch und Blut sucht man hier vergebens; diese Funktion haben Roboter oder vielmehr gigantische Roboterarme übernommen. Im Takt zur poppigen Musik und begleitet von grellen Lightshows mixen und rühren sie Cocktails, die dann in Windeseile über die Loopings zu den Gästen befördert werden. Wiens neues Rollercoaster-Restaurant hat am 1. April seine Pforten in perfekter Lage – gegenüber dem Riesenrad im Wiener Prater – geöffnet.  Kulinarisch geht’s mit Burger, Pasta oder Schnitzel international zu, bestellt wird per Tablet. Wer frische, schnelle Küche und jede Menge Action beim Essen mag, wird das Restaurant lieben.

Comments: 0
Das Wiener Nachtleben: Ein bisschen Chichi, ein bisschen Coolness – aber immer mit Schmäh

Zur blauen Stunde ein gekühlter Wein beim Heurigen, abends noch ein frisch Gezapftes im Beisl und das soll’s gewesen sein? Mitnichten! Wenn die Sonne an der Donau untergeht, dann wird es Zeit, sich über das Wiener Nachtleben Gedanken zu machen! Alles andere wäre Verschwendung. Ob Gürtellokal oder schickes Etablissement: Vom Boutiquehotel Stadthalle aus ein Katzensprung Wien ist ein Mekka für Nachtschwärmer – für die Eleganten, für die Alternativen, für die Intellektuellen, für die Coolen, eigentlich für jeden. Von unserem Hotel aus gelangen Nachtschwärmer im Handumdrehen zu den Hotspots und feinen, kleinen Geheimtipps. Sowohl die Gürtellokale in den Stadtbahnbögen, der 7. Bezirk mit seiner alternativen Künstlerszene, der 6. Bezirk mit der bekannten Mariahilfer Straße und auch der 1. Bezirk mit schicken Bars und Kneipen sind vom Boutiquehotel aus entweder zu Fuß oder mit der U-Bahn ganz einfach zu erreichen; am Wochenende und in den Nächten vor Feiertagen fährt die U-Bahn sogar die ganze Nacht über. Pop, Punk, Funk oder Diskosound: Wien hat alles Je nach Lust und Laune und wonach einem gerade der Sinn steht, lässt sich das Wiener Nachtleben gestalten. Britpop und Punkt gefällig? Dann geht’s ins Chelsea im Gürtel. Oder doch lieber ins Flex, dem alternativen Szenetreff am Donaukanal? […]

Comments: 0
1 13 14 15 16 17 35