Hackengasse 20 - 1150 Wien
+43 1 982 42 72
Anfragen Buchen
Kategorien
Wiens Artenvielfalt

In unserem letzten Blogartikel haben wir Ihnen ja bereits unsere außergewöhnlichen Wiener Stadtbienen und ihren Honig vorgestellt. Aber es gibt hier noch wesentlich mehr grüne Gebiete mitten in der Großstadt, die eine beeindruckende Artenvielfalt aufweisen: Biosphärenpark Wienerwald Zum Schutz von Ökosystemen und Landschaften sowie zur Erhaltung der ökologischen Artenvielfalt trägt der Wienerwald, der sich über die Bundesländer Niederösterreich und Wien erstreckt, maßgeblich bei. Aus diesem Grund wurde er auch von der UNESCO zum Bio-sphärenpark ausgezeichnet. Als Modellregion für Nachhaltigkeit fördert der Wienerwald zudem umweltfreundliche Formen der Landnutzung und ein besseres Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur. Mit über 2.000 Pflanzenarten und extrem vielseitigen Lebens-räumen veranschaulicht dieses Phänomen, wie die Vielfalt von Natur und Kultur selbst am Rande einer Großstadt existieren kann. Tiergarten Schönbrunn Als wissenschaftlich geführter Zoo ist dem Tiergarten Schönbrunn nicht nur an Bildung, Erholung und Forschung, sondern auch sehr an Natur- und Artenschutz gelegen. Die Beteiligung an zahlreichen Freilandprojekten für bedrohte Tierarten überall auf der Welt mit finanziellen Mitteln, Expertenwissen und PR-Arbeit sind bezeichnend für das Engagement des Schön-brunner Tiergartens. Die Rettungsaktionen für die seltenen Batagur-Flussschildkröten oder für Eisbären, das Artenschutzprojekt Großer Panda sowie die Förderung von Ökotourismus in Nepal zum Erhalt der Roten Pandas sind nur [...]

Comments: 0
Die Wiener Stadtbienen

Dass Wien in vielerlei Hinsicht eine grüne Stadt ist, haben wir ja bereits mit unserer Blogreihe “Nachhaltig unterwegs in Wien” deutlich gemacht. Aber hätten Sie gewusst, dass hier im Sommer rund 200 Millionen Bienen aus über 5.000 Völkern herumschwirren? Gute Lebensbedingungen Wiens zahlreiche Wiesen, Blumen und Bäume in Parks, Gärten, Alleen, auf Balkonen und begrünten Dächern liefern mit ihrem vielseitigen und beständigen Nahrungsangebot den optimalen Lebensraum für Bienen. Außerdem bleibt es in der Stadt länger warm als auf dem Land und es werden dort kaum Pestizide eingesetzt. Kein Wunder also, dass sich immer mehr dieser nützlichen Insekten in Österreichs Hauptstadt niederlassen und das teilweise sogar an sehr prominenten Orten. Es finden sich beispielsweise Bienenstöcke auf dem Dach der Wiener Staatsoper und des Rathauses oder beim Natur- und Kunsthistorischen Museum. Die Stadtimker Um diese außergewöhnliche Entwicklung inmitten des allgemeinen Bienensterbens zu unterstützen, haben sich die Stadtimker auf die Ansprüche urbaner Bienen spezialisiert. Der Verein bemüht sich, weitere Lebensräume für Wild- und Honigbienen zu erschließen und ist dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Engagierte Wiener können entweder spenden, oder ihre Hausdächer, Balkone und ungenutzten Garagen als Stand-plätze für die Bienenvölker zur Verfügung stellen. Außerdem gibt es im Online-Shop der Stadtimker Insektenhotels sowie qualitativ [...]

Comments: 0
Spätsommer in Wien (4)

Wir haben ja bereits über tolle Spätsommer-Aktivitäten in Wien berichtet und Sie auch schon über das internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus informiert. Nachdem uns dieses Thema sehr am Herzen liegt, wollten wir Ihnen diese Woche einen besonders schönen Wanderweg vorstellen, bei dem Sie ganz im Sinne des nachhaltigen Tourismus in Einklang mit der Natur kommen werden. Und welcher Zeitpunkt wäre wohl geeigneter für eine Wandertour als der September, wo die Temperaturen schon etwas abgekühlt sind, aber die Sonne immer noch alles in ein warmes Licht taucht? Der Sisi-Rundwanderweg Der Sisi-Rundwanderweg führt Sie auf den Spuren der Kaiserin eineinhalb Stunden durch den Wienerwald. Optimalerweise starten Sie dafür im Zentrum der Marktgemeinde Kaltenleutgeben und begeben sich von dort aus Richtung Eiswiese, wo es auch einen tollen Kinderspielplatz gibt. Im Anschluss gelangt man zur barocken Pfarrkirche St. Jakob und daraufhin an den Eisstockplatz, wo Sie sich rechts halten sollten. Denn dann erreichen Sie den Kaisersteig, von dem aus Sie eine wahrhaft königliche Aussicht über den kleinen Ort haben werden. Weiter geht es anschließend über die idyllisch gelegene Gaisbergwiese und vorbei am Denkmal der Kaiserin. Nun ist es nicht mehr weit bis zum höchsten Aussichtspunkt, wo man sich entweder mit der selbst mitgebrachten Jause im Gras [...]

Comments: 0
Spätsommer in Wien (2)

Letzte Woche haben wir Sie ja bereits zu einer romantischen Vollmond-Bootsfahrt auf der Alten Donau eingeladen. Doch wie angekündigt, hat Wien besonders im September noch einiges mehr zu bieten! Die international geschätzte Wiener Weinkultur lässt sich beispielsweise perfekt an einem milden Spätsommertag erleben. Dabei kommt sogar die ganze Familie auf ihre Kosten, denn natürlich ist auch für die Kinder was dabei! Wiener Weinwandertag Wahrlich einzigartig für eine Großstadt, verfügt Wien über mehr als 700 Hektar Weinbaugebiet - die grün bewachsenen Gärten und Berge bilden eine wunderschöne Kulisse. Diese lässt sich besonders gut beim traditionellen Weinwandertag entdecken. Am 30. September von 10 bis 18 Uhr kann man auf drei verschiedenen Routen mit einer Gesamtstrecke von 25 Kilometern die berühmte Wiener Weinkultur hautnah erleben. Die schönste Route umfasst ungefähr zehn Kilometer und verläuft von Neustift über das Weingut Cobenzl nach Nussdorf und belohnt einen mit atemberaubenden Aussichtspunkten über die Stadt und die Donau. Zudem bieten zahlreiche Winzer entlang des Weges in ihren traditionellen Heurigen Kostproben ihres delikaten Weins an, um einem die Wanderung zu versüßen. Die Heurigen erkennt man am Föhrenbuschen über der Tür sowie einem Schild, auf dem steht: “Ausg’steckt is”. Gemütlich unter den Weinreben auf Bierbänken zu sitzen, bei einem Gläschen Wein [...]

Comments: 0
Lichtwesen-Essenzen, lebende Hölzer und Lesung aus der Palmblattbibliothek

Ende April finden bei uns in Wien in der Stadthalle die Esoteriktage statt. Vom 22. bis 24. April 2016 dreht sich hier alles um Spiritualität, die Mystik des Höheren und den Einklang mit der Natur. Neben bekannten Produkten wie Amulette, Duftöle, klassische Klangschalen, Salzkristalllampen, Windspiele und Zimmerbrunnen finden Besucher der Messe durchaus auch Kuriositäten wie zum Beispiel Aura-Photographien, Engelbilder, lebende Hölzer, Lichtwesen-Essenzen, magische Öle und Gewürzmischungen, Runenorakel und schamanische Produkte. Hier tauchen Gäste in eine ganz andere Welt ein, fern der Hektik und dem Trubel. Interessierte erhalten bei Vorträgen und Workshops vor Ort Einblick zu den Themen Aktivierung von Selbstheilungskräften, Chakra-Analyse, Energie- und Lichtarbeit, Klangmassage, Lesen aus der Palmblattbibliothek, Rutengehen, Schrift- und Namensanalysen, Tarot Beratung und vielem mehr. Aber auch bekanntere Ansätze wie die TCM (traditionelle chinesische Medizin), verschiedene Yoga- und Meditationsmethoden, Wasseraufbereitung, Entsäuerung und Entschlackung werden gelehrt und angesprochen. Die Geister, die ich rief… Die Esoterik mit ihrer alternativen Heilkunde für Körper und Geist findet immer größeren Anklang. Wahrscheinlich gerade weil uns unser zu schneller, zu ungesunder Lebensstil krank macht. Bedacht essen, leben, genießen; das sind die Ziele, die wir uns stecken. Bei uns im Boutiquehotel Stadthalle in Wien leben wir deshalb im Einklang mit der Natur. Wir sind […]

Comments: 0