Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen
Buchen
Kategorien
Lichtwesen-Essenzen, lebende Hölzer und Lesung aus der Palmblattbibliothek

Ende April finden bei uns in Wien in der Stadthalle die Esoteriktage statt. Vom 22. bis 24. April 2016 dreht sich hier alles um Spiritualität, die Mystik des Höheren und den Einklang mit der Natur. Neben bekannten Produkten wie Amulette, Duftöle, klassische Klangschalen, Salzkristalllampen, Windspiele und Zimmerbrunnen finden Besucher der Messe durchaus auch Kuriositäten wie zum Beispiel Aura-Photographien, Engelbilder, lebende Hölzer, Lichtwesen-Essenzen, magische Öle und Gewürzmischungen, Runenorakel und schamanische Produkte. Hier tauchen Gäste in eine ganz andere Welt ein, fern der Hektik und dem Trubel. Interessierte erhalten bei Vorträgen und Workshops vor Ort Einblick zu den Themen Aktivierung von Selbstheilungskräften, Chakra-Analyse, Energie- und Lichtarbeit, Klangmassage, Lesen aus der Palmblattbibliothek, Rutengehen, Schrift- und Namensanalysen, Tarot Beratung und vielem mehr. Aber auch bekanntere Ansätze wie die TCM (traditionelle chinesische Medizin), verschiedene Yoga- und Meditationsmethoden, Wasseraufbereitung, Entsäuerung und Entschlackung werden gelehrt und angesprochen. Die Geister, die ich rief… Die Esoterik mit ihrer alternativen Heilkunde für Körper und Geist findet immer größeren Anklang. Wahrscheinlich gerade weil uns unser zu schneller, zu ungesunder Lebensstil krank macht. Bedacht essen, leben, genießen; das sind die Ziele, die wir uns stecken. Bei uns im Boutiquehotel Stadthalle in Wien leben wir deshalb im Einklang mit der Natur. Wir sind […]

Kommentare 0
Von A wie Apfelstrudel bis Z wie Zentralfriedhof!

Endlich ist er da – der Schnee! Und jedem, der Wien schon immer auf der Reiseliste hatte, sei gesagt, jetzt ist die Zeit gekommen diesen Vorsatz in die Tat umzusetzen. Zur kleinen Unterstützung haben wir vom Boutiquehotel Stadthalle eigens ein kleines Neujahrsvorsatz-Package bis zum 29.2.2016 für unsere Gäste in petto. Und damit die Schätze des winterlichen Wiens nicht verborgen bleiben, verraten wir gleich auch noch unsere Lieblingsorte für die kalte Jahreszeit: Allen Naschkatzen empfehlen wir unbedingt einen Ausflug in die Schaubackstube im Schloss Schönbrunn zu machen. Hier wird der Wiener Apfelstrudel noch handgezogen gebacken und schmeckt einfach unverschämt gut. Wem Zuschauen und Essen nicht reicht, der kann in der Haus & Hof Bäckerei des Schlosses sogar ein Strudel-Seminar machen. Streng nach Originalrezept erlernen die Teilnehmer hier die hohe Kunst des Wiener Apfelstrudels – ein Back-Diplom zum Einrahmen und an die Wand hängen, gibt es mit oben drauf! Ein besonders Erlebnis ist es, auf einer der vielen Eislaufbahnen in der Stadt – wie etwa direkt vorm Rathaus – ein paar Runden auf den Kufen zu drehen und sich dann bei einer Wiener Melange wieder aufzuwärmen. Unser persönlicher Favorit: Das Café Museum (und vor allem die Torten dort). Mit seinen aufwendig gestalteten […]

Kommentare 0
Die Wiener Lobau – die grüne Oase Wiens

Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist Wien die zweitgrößte deutschsprachige Stadt nach Berlin. Trotz seiner Größe ist Wien allerdings auch für seine vielen Grünflächen bekannt. Die Wiener Lobau im Osten der Stadt direkt am Donauufer gilt als Dschungel Wiens. Wenn man in diesen Dschungel eintaucht, merkt man eigentlich nicht, dass man in einer Großstadt verweilt. Deswegen wollen wir im zentralen Hotel das Erholungsgebiet in der Wiener Lobau ein wenig näher vorstellen.

Kommentare 2