Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen Buchen
Spätsommer in Wien (4)
hiking-1312226_1920

Spätsommer in Wien (4)

Wir haben ja bereits über tolle Spätsommer-Aktivitäten in Wien berichtet und Sie auch schon über das internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus informiert. Nachdem uns dieses Thema sehr am Herzen liegt, wollten wir Ihnen diese Woche einen besonders schönen Wanderweg vorstellen, bei dem Sie ganz im Sinne des nachhaltigen Tourismus in Einklang mit der Natur kommen werden. Und welcher Zeitpunkt wäre wohl geeigneter für eine Wandertour als der September, wo die Temperaturen schon etwas abgekühlt sind, aber die Sonne immer noch alles in ein warmes Licht taucht?

Der Sisi-Rundwanderweg

Der Sisi-Rundwanderweg führt Sie auf den Spuren der Kaiserin eineinhalb Stunden durch den Wienerwald. Optimalerweise starten Sie dafür im Zentrum der Marktgemeinde Kaltenleutgeben und begeben sich von dort aus Richtung Eiswiese, wo es auch einen tollen Kinderspielplatz gibt. Im Anschluss gelangt man zur barocken Pfarrkirche St. Jakob und daraufhin an den Eisstockplatz, wo Sie sich rechts halten sollten. Denn dann erreichen Sie den Kaisersteig, von dem aus Sie eine wahrhaft königliche Aussicht über den kleinen Ort haben werden. Weiter geht es anschließend über die idyllisch gelegene Gaisbergwiese und vorbei am Denkmal der Kaiserin. Nun ist es nicht mehr weit bis zum höchsten Aussichtspunkt, wo man sich entweder mit der selbst mitgebrachten Jause im Gras niederlassen und den atemberaubenden Blick genießen kann, oder in der urigen Kammersteinerhütte ganz in der Nähe einkehren kann. Von der Franz-Ferdinand-Hütte aus wird man schließlich einmal mehr mit einem phänomenalen Blick über Wien und Perchtoldsdorf belohnt. Zuletzt geht es dann wieder talwärts, an der ehemaligen Kuhheide vorbei, durch die Waldgasse in Richtung Parkplatz.

fall-1432252_1920
bergdorf-1606411_1920
forest-2261763_1920
alm-1171111_1920
Wandernadeln

Doch dies ist nur eine von zahlreichen tollen Routen in und um Wien. Wer eine Extraportion Motivation braucht, um von der Couch aufzustehen und seine Wanderstiefel aus dem Keller zu holen, für den haben wir ein ganz besonderes Schmankerl. Alle, die für ihre Tour nämlich einen der Stadtwanderwege nutzen, können sich vorher einen Wanderpass ausdrucken und dann ihre Ausflüge bestätigen lassen. Hierfür muss man sich einfach an entsprechenden Stempelstellen, die praktischerweise zugleich meist gemütliche Wirtshäuser sind, Ort und Datum eintragen lassen. Nachdem man sieben der Wanderwege absolviert hat, bekommt man, wenn man sein Wanderdokument im Stadtinformationszentrum herzeigt, in einer kurzen aber feierlichen Zeremonie die goldene Wandernadel verliehen. Wem das zu viel ist, der braucht nur drei Wanderstrecken hinter sich zu bringen und bekommt dafür schon die silberne Wandernadel.

Und wer nicht nur seine Freizeit in Wien umweltfreundlich gestalten will, sondern auch eine nachhaltige Unterkunft sucht, dem können wir nur unser Boutique Hotel Stadthalle empfehlen. Für alle, die mit dem Fahrrad oder dem Zug anreisen, gibt es sogar den Grünen Bonus! Wir freuen uns auf Sie!

Leave a Reply