Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen
Buchen
Der Lifeball 2017 – Know your status!
Lifeball

Der Lifeball 2017 – Know your status!

Nach einem Jahr kreativer Pause, findet in diesem Jahr wieder der bereits 24. Life Ball in Wien statt. Seit 1993 ist der Life Ball, der zugunsten von HIV und AIDS Erkrankten ausgerichtet wird, eine der größten Benefizveranstaltungen weltweit. In diesem Jahr findet der Ball am 10. Juni wieder im Wiener Rathaus statt.

Wie alles begann…

Das Gesicht des Life Balls und gleichzeitig Gründer der Initiative ist Gery Keszler, der im Jahr 1992 den karitativen Verein Aids Life ins Leben rief. Die gemeinnützige Organisation unterstützt HIV-positive und an Aids erkrankte Menschen und hat sich zudem das Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit über die Gefahren von HIV bzw. AIDS aufzuklären und ihr Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen.

Greg Keszler

Der erste Life Ball fand im Jahr 1993 als noch relativ kleine, aus der Schwulenszene kommende, Veranstaltung in Wien statt. Aber bereits damals konnte Keszler die Stadtverwaltung von seinem Projekt überzeugen und als Partner gewinnen. Zwei weitere Sponsoren halfen zudem den ersten Life Ball auf die Beine zu stellen. Der Erlös, der dem Verein Aids Life zugutekam, lag bei 1.100.000 Österreichischen Schilling (rund 80.000 Euro). Bereits im zweiten Jahr des Life Balls konnte der Erlös aus Spenden, Sponsoring und Eintrittsgeldern verdoppelt werden. Diese Entwicklung lässt sich bis heute beobachten. Mit jährlich steigender medialer Aufmerksamkeit und Besucherzahl konnten die Erlöse in den letzten Jahren weiterhin gesteigert werden.

Nach der Renovierung des Wiener Rathauses im Jahr 1999, fand im Jahr 2000 die Eröffnungsshow des Life Balls erstmals auf dem Rathausplatz, und somit für die Öffentlichkeit frei zugänglich, statt. In diesem Jahr konnte dann auch eine Rekordspendensumme von 10.000.000 Schilling erzielt werden. In den darauffolgenden Jahren konnte Keszler die Zusammenarbeit mit der Elton John Aids Foundation (EJAF), der Foundation for Aids Research (amfAR) von Elisabeth Taylor und der UNAIDS erwirken. Elton John, Sharon Stone, Whoopi Goldberg, Bill Clinton und Charlize Theron sind nur einige wenige der vielen Prominenten Redner, die den Life Ball in den letzten Jahrzehnten unterstützen. Zudem organisieren namenhafte Designer seit der ersten Stunde Modenschauen für den Life Ball. Darunter waren in den letzten Jahren beispielsweise Jean Paul Gautier, Roberto Cavalli, Calvin Klein und Donatella Versage. Auf dem Laufsteg sind sowohl berühmte Models wie Heidi Klum, Naomi Campbell und Eva Padberg zu sehen, als auch bekannte nationale und internationale Prominente, wie z.b. Til Schweiger, Olivia Jones und Dolly Buster. Im Jahr 2007 legte sogar die damalige Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky eine Perfomance auf dem Parkett hin.

Bill Clinton, Elton John at Life Ball

Dieses Jahr wird groß!

In diesem Jahr findet der Life Ball nach einjähriger Pause wieder statt. Und hinzu kommen einige Neuerungen. Heuer soll der Fokus wieder etwas weg vom Event und hin zur eigentlich Botschaft gelenkt werden. Die Kernbotschaft Aids und HIV auszurotten steht also im Mittelpunkt. Um die Organisation internationaler aufstellen zu können, wurde eine neue Dachmarke gegründet. Aus Aids Life wurde Life Plus (LIFE+). Außerdem wird es in diesem Jahr zum ersten Mal auch eine Veranstaltung für Jugendliche geben. Am Tag nach dem Ball findet der „Life Ball Junior“ im Wiener Rathaus statt. Dort soll Jugendlichen im Rahmen einer Schnitzeljagd mehr Wissen zum Thema HIV und AIDS vermittelt werden. Das Jugendevent wird gemeinsam mit dem Wiener Stadtschulrat und dem Bildungs- und Gesundheitsministerium veranstaltet. Laut Keszler herrscht gerade in der jungen Generation eine Verharmlosung von HIV. Dieser soll mit dem Event entgegengewirkt werden.

Das übergeordnete Thema des diesjährigen Life Balls ist „Know your status“. Der Fokus auf den Immunstatus begründet Keszler damit, dass nur durch eine rasche Früherkennung von HIV bzw. AIDS eine Reduktion der Ansteckungsrate erwirken kann. Denn laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit 36,7 Millionen Menschen vom Virus infiziert, aber nur rund die Hälfte wissen überhaupt davon. Im Jahr 2015 gab es weltweit rund 2,1 Millionen Neuansteckungen. Das muss sich ändern!

Life Ball

Um eine gesellschaftliche Änderung zu erzielen und AIDS (endlich!) zu enttabuisieren, muss die Hemmschwelle sich testen zu lassen gesenkt werden. Hierzu stehen während des Events kostenlose, anonyme Tests zur Verfügung. Die Facebook-Kampagne „Know your status“ läuft beraits seit dem 1. Dezember 2016 und soll ein Jahr andauern. Bekannte Größen wie Dita von Teese und Conchita Wurst gehen für die Kampagne als Vorbilder voraus und haben sich bereits testen lassen.

Tickets für den Life Ball 2017

Aufgrund des begrenzten Platzes im Wiener Rathaus stehen auch dieses Jahr wieder genau (nur) 3780 Tickets für den freien Verkauf zur Verfügung. Um zu gewährleisten, dass jeder die gleiche Chance auf Tickets für das einzigartige Event hat, werden diese auch heuer wieder verlost. Die Vormerkphase auf die begehrten Tickets beginnt Ende März. Generell können, mit viel Glück, bis zu zwei Tickets erworben werden. Die Losung findet Anfang April statt. Wir drücken die Daumen!

Leave a Reply