Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen
Buchen
Wagner
“Zwischen Schönheit und Abgrund”

Die Wiener Moderne um 1900 gehört wohl zweifelsohne zu den bedeutendsten Kunst- und Kulturepochen weltweit. Und kaum jemand hat diese Zeit mit seinem Schaffen so sehr geprägt wie die Künstler Gustav Klimt, Egon Schiele, Otto Wagner und Koloman Moser. Anlässlich ihres hundertsten Todestages feiert Wien nächstes Jahr ihr kreatives Werk, das bis heute in der Weltstadt sichtbar ist. Unter dem Motto “Schönheit und Abgrund” will man dem Spannungsfeld zwischen Ästhetik und dem Grauen des Ersten Weltkrieges gerecht werden, das die Jahrhundertwende gezeichnet hat: Klimt und Schiele Gustav Klimt kann als Anführer einer kreativen Avantgarde bezeichnet werden. In der Galerie Belvedere werden seine Gemälde neben anderen Werken bekannter Künstler wie Van Gogh oder Monet ausgestellt, die ihn nachweislich beeinflusst haben. Klimt war zudem ein Förderer von Egon Schiele, dessen expressionistische Meisterwerke ebenfalls im Belvedere zu bestaunen sein werden. Seine Ölgemälde werden durch Skizzen, Archivmaterialien, verwandte Arbeiten und Fotografien in einen Kontext gesetzt, sodass man als Betrachter die Zeit um 1900 hautnah erleben kann. Schiele war jedoch nicht nur Maler, sondern auch Dichter. Das Leopold Museum verbindet seine Lyrik mit seinen Gemälden und macht sein beeindruckendes Werk dadurch begreiflicher. Moser und Wagner Koloman Moser beeinflusste Wiens Kultur auf vielfältige Weise. Als Maler, [...]

Comments: 0