Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
Anfragen Buchen

Katy Perry

Loading Map....

Datum & Zeit
Datum: 04.06.2018
Uhrzeit: 19:30 - 23:00 Uhr

Ort
Stadthalle Wien
Wiener Stadthalle, 1150 Wien

Kategorie

Preis: ?


Die als Katheryn Elizabeth Hudson geborene Katy Perry stammt aus Santa Barbara, Kalifornien. Dass sie streng katholisch erzogen worden ist, würde man von der Singer-Songwriterin gar nicht erwarten. Ihre Anfänge als Sängerin machte sie im Kirchenchor und brachte 2001 auch ein christliches Album unter dem Titel “Katy Hudson“ heraus.

Nach vielem Wechsel der Plattenfirmen, der Suche nach dem richtigen Sound und einem Rebranding, landete Katy Perry mit dem Album “One of the Boys“ 2008 einen Volltreffer. Die Singles “I Kissed a Girl“ und “Hot n Cold“ stellten weltweit viele Chart-Rekorde auf und gelten heute als Klassiker im Pop. Dank dem Popsound-Gespür Megaproducer Max Martin und Lukasz Gottwald (die unter anderem auch für Hits von Britney Spears, P!nk und Kelly Clarkson mitverantwortlich sind), trafen die Lieder genau den Zahn der Zeit.

Bei ihrem zweiten Album unter dem Künstlernamen Katy Perry, dreht sich bei “Teenage Dream“ alles um die große Liebe. Nachdem sie mit dem britischen Comedian Russel Brand frisch verheiratet war, lieferte das Privatleben also viel kitschigen Stoff zum Verarbeiten. Das Album ist eine Mischung aus Pop-Rock und Electro-Pop und brachte die 6 Hitsingles “California Gurls”, “Teenage Dream”, “Firework“, ”E.T.” und “Last Friday Night (T.G.I.F.)” hervor, welche alle auf Nummer 1 der US Singles Chart landeten. Kein anderer Künstler außer Michael Jackson mit seinem Album “Thriller“ schaffte diesen Rekord.

Nach ihrer Scheidung veröffentlichte Katy Perry 2012 das Reissue-Album “Teenage Dream: The Complete Confection” gemeinsam mit der autobiografischen Dokumenation “Katy Perry: Part of Me“. Die beiden Singles “Part of Me“ und “Wide Awake“ spiegelten die schwierige Zeit, in der sich die Sängerin damals befand, schmerzvoll wider und wurden ebenfalls Hits.

Auf dem 2013 veröffentlichten Album “Prism“ findet sich Katy Perry selbst. Es ist ein spirituelles und persönliches Album mit diversen Einflüssen von Synthpop, Disco und 80’s Pop.
Der gute Mix aus emotionalen Balladen, aufbauenden Hymen und Goodfeel-Songs macht das Album aus.
Die erste Single “Roar“ ist seit Erscheinung ein Megahit und ist mittlerweile ein Motivationssong für Menschen mit verschiedensten Krankheiten weltweit geworden.
“Dark Horse” war die nächste Single mit großem Erfolg und durch den futuristischen Sound, einer Mischung aus Trap und Hip-Hop, klingt das Lied wie kein anderes.

Mit dem neuesten Album “Witness” schlägt Katy Perry ein etwas anderes Kapitel in Ihrer Karriere auf, und zwar “Purposeful Pop“. Katy Perry setzt bei ihrem aktuellen Album wieder einmal hauptsächlich auf den schwedischen Megaproducer Max Martin und sein Team. Trotz der poppigen Vorgeschichte lieg der Fokus diesmal weniger auf offensichtlichen Pop-Hits alias “I Kissed a Girl“ oder “Teenage Dream“, sondern mehr auf Soundexperimente der Midtempo alternativer Electrosongs.
Die erste Single dieser neuen Ära heißt “Chained to the Rhythm” und ist eine Mischung aus Disco und Dancehall. In dem subtil politischen Song geht es darum, dass man aus seinem täglichen Hamsterrad ausbrechen und sich für seine Überzeugungen einsetzen soll. Weitere Singles vom Album Witness sind “Bon Appetit”, “Swish Swish feat. Nicki Minaj” und “Hey Hey Hey”.

Zum Auftakt der Marketingaktion zum Albumrelease im Juni 2017 lieferte uns Katy Perry 72 Stunden lang mit “Witness Katy Perry“ auf Youtube eine Big Brother Show sondergleichen mit abschließenden Live Performances. Durch diese Aktion hat man einen tiefen Einblick in das Leben und die Privatperson Katheryn Elizabeth Hudson bekommen.

Katy Perry beeindruckt immer wieder mit ihren bunten, spannenden und kreativen Bühnenshows, wo auch immer die ein oder andere Ballade ihren besonderen Stellenwert hat. Die vorherige Weltournee „Prism Tour“ war eine der erfolgreichsten aller Zeiten und begeisterte viele Fans durch kreative Bühnenbilder und abwechslungsreiche Performances.
Die Live-Shows haben es also in sich und man sollte “Witness Katy Perry Tour“ auf keinen Fall verpassen.

Leave a Reply