Hackengasse 20 - 1150 Wien
0043 1 9824272
office@hotelstadthalle.at
Buchen Anfragen
Buchen
Check-in
Zimmer
Check-out
Erwachsene
Kinder
Stefania´s Rezept-Crostata alla marmellata

 

“La crostata” (Italienischer Mürbeteigkuchen) ist ein italienischer traditioneller Kuchen, dessen Rezept von Müttern an ihre Töchter oft weitergegeben wird.

Die „crostata“ ist der Lieblingskuchen meiner Kindheit: als ich klein war, beobachtete ich immer meine Oma wie sie den Kuchen mit Leidenschaft vorbereitete…bis ich lernte ihn selbst zu backen.

Zutaten:

300 g Mehl
100 g Zucker
150 g Butter
2 Eigelbe
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale einer Zitrone
1 TL Backpulver
250 g Marmelade (z.B. Erdbeeren oder Aprikosenmarmelade)

Zubereitung

Mehl, Zucker, Salz, Zitronenschale, Backpulver vermischen. Das Eigelb in die Mitte geben und die kalten Butterstücke darauf verteilen: alles mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und den Teig ungefähr 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit eine Springform fetten und bemehlen und den Backofen auf 180°C vorheizen.

Nachher 2/3 des Teiges ausrollen und in die Form legen. Die Lieblingsmarmelade auf dem Teig verteilen, den restlichen Teig auch ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und auf dem Tisch rollen, damit sie rund werden. Die Teigstreifen gitterförmig auf dem Kuchen auslegen.

Ca. 30-35 Minuten im Ofen backen. Die „crostata“ ist fertig wenn sie eine goldbraune Farbe bekommt.

Tipps:

·        um dem Kuchen einen aromatisierten Geschmack zu geben, können Sie während der Verarbeitung des Teiges 2-3 EL Marsala (italienischer süßer Dessertwein) hinzufügen.

·        die crostata ist für alle Jahreszeiten geeignet und auch für jeden Geschmack. Die Lieblingsfüllungen sind mit Erdbeeren- Aprikosenmarmelade. Der Kuchen schmeckt lecker auch mit anderen Marmeladensorten. Ein Stück „crostata“ zum Frühstück ist das Beste um den Tag richtig zu starten!

Buon Appetito!

1 Responce in Stefania´s Rezept-Crostata alla marmellata
Matilda says:

Der Kuchen erinnert mich an die Weihnachtskekse mit Marmelade. Der Kuchen schmeckt betimmt genauso gut oder fast besser :)

22/05/2014 at 12:36

Kommentar verfassen