"World first Hotel with zero-energy-balance"

Select language: DE EN FR IT CS ES HU

Navigate here:

Sub navigation:


Content:

13. Dezember 2010

13
Dez

Zur Adventzeit gehören gute selbstgemachte Kekse einfach dazu! Heut haben wir für Sie ein:

Vanillekipferl Rezept

Vor allem Vanillekipferl sind sehr beliebt.

Von Fred Zimmer haben wir Ihnen ein besonders gutes Rezept mit Video-Anleitung rausgesucht.

Einkaufsliste für Vanillekipferl:

250g Butter (kalt)
250g Mehl
30g Maizena
150g Mandeln (braune, fein gerieben)
3g Vanillesirup
70g Staubzucker

Tipps von Fred Zimmer:

“Ja, ich habe schon mehrmals in den vergangenen Jahren Vanillekipferl gebacken. Meistens habe ich mich dabei der Mühe unterzogen, die es bedeutet, den Teig wie in vielen Rezepten angegeben, auf der Arbeitsfläche … mit der Grube … und den Butterstücken … etc. zuzubereiten.

Inzwischen habe ich gelernt, dass die Zubereitung von Mürbteig viel besser in der Küchenmaschine gelingt. Insbesondere die gewünschte kalte Zubereitung gelingt wesentlich besser, wenn man möglichst wenig mit den eigenen Händen an den Teig geht.

Dann gibts da auch noch die Problematik mit der Mürbe. Also Vanillekipferl müssen meiner Ansicht nach einfach mürbe sein. Und zwar so mürb, dass sie gerade noch nicht zerfallen, wenn man sie im Zucker wälzt. Wenn ich eines in den Mund stecke, dann will ich haben, dass ich es mit der Zunge am Gaumen (mehr oder weniger) zerdrücken kann. Dann ist das Kipferl wirklich mürbe. Das gelingt umso besser, je weniger Flüssigkeit in den Teig kommt. Das gilt generell für alle Mürbteige. Will man – oder braucht man – ihn fester, dann Wasser, Milch oder Ei dazugeben. Daher kann man ein Vanillekipferlrezept einfach nach der Flüssigkeitsmenge beurteilen. Je mehr – desto fest.”

Das Rezept:

“Zunächst gebe ich das Mehl in die Schüssel und schneide die Butter in Würfel hinein. Dann lasse ich die Maschine auf mittlerer Geschwindigkeit mit dem K-Haken laufen, bis das Mehl die Butter in kleine Brösel zerrieben hat (sieht dann ungefähr so aus wie Semmelbrösel).

Dann gebe ich die restlichen Zutaten dazu und mische weiter. Nach kurzer Zeit bildet sich bereits der Teig – und ist fertig.

Aus dem Teig forme ich mehrere längliche Stränge, die ich dann mit dem Messer in kleine Streifen schneide. Diese Streifen müssen nur noch wenig gerollt werden, um bereits zu einem Kipferl geformt werden zu können.

Die Form ist eben das “Kipferl” – oder Hörnchen, wie man in Deutschland sagt. Geschmacklich ist das Ergebnis aber genauso gut, wenn man – wie Z.B. der Franzose Christophe Felder – die Teigstränge einfach in Stücke schneidet und diese auf das Backblech legt.

Ich backe bei Heißluft – in bis zu drei Etagen gleichzeitig bei etwa 170 Grad. Es dauert dann etwa 15 bis 18 Minuten, bis die Kekse etwas Farbe nehmen. Dann kommen sie schon wieder heraus und müssen vollständig auskühlen. Erst dann sind sie wieder fest genug, um in Staubzucker gewälzt zu werden.

Man verwendet am besten eine Mischung aus Staubzucker mit Vanillezucker. Ich lasse diese Mischung im Food Processor ordentlich zerkleinern und vermischen bevor ich sie verwende.

Guten Appetit bei Ihren Vanillekipferl !!”

Quelle: www.vanillekipferl.com

Write a comment

Current day month ye@r *


Best Price Guaranteeby booking directly Packages Blog -10% Green BonusTravel by train or bicycle

Holiday Check Award

The HolidayCheck Award is awarded to the 99 most popular hotels worldwide.

Green idea of the month

Take a look at our green ideas.


Imprint
Sitemap Member of Private CityHotels. Fabelhafte Hotels Verso Profil Pension Stadthalle Sleep Green Hotels Scroll up

webmanagement gesagt.getan.