"Weltweit 1. Stadthote mit Null-Energie-Bilanz"

Sprache wählen: DE EN FR IT CS ES HU

Hauptmenü:

Menü des aktuellen Bereichs:


Inhalt:

Glühbirne adé – Was halten Sie davon?

3
Sep

Der Abschied von der klassischen Glühbirne ist eingeläutet. Nach Beschluss der Europäischen Union soll sie vom 1. September an schrittweise vom Markt verschwinden, um Strom zu sparen und so auch den Klimaschutz voranzubringen.

Viele Verbraucher können sich aber nur schwer von ihrer gewohnten Beleuchtung trennen. In den vergangenen Wochen hatte es deshalb immer wieder Berichte über Hamsterkäufe bei Standard-Glühbirnen gegeben.

Herkömmliche Glühbirnen gelten als Stromfresser. Nach Einschätzung von Experten wandeln sie nur etwa fünf Prozent der aufgenommenen Energie in Licht um, der Rest wird als Wärme in den Raum abgegeben.

(Quelle www.orgluhbirnef.at)

In der Grafik finden Sie eine kleine Anregung was Sie aus Ihren alten Glühbirnen machen können ;-) )

Umweltschutz wird immer wichtiger. Falls Sie sich für Umweltschutz und Passivbauweise interessieren, können Sie sich auf unserer Homepage informieren.

Was halten Sie davon? Sagen Sie es uns!

2 Kommentare “Glühbirne adé – Was halten Sie davon?”

  1. fish sagt:

    aus: http://derstandard.at/1250691517708/Energiesparlampen-Adieu-gute-alte-Gluehbirne—willkommen-Sparbastard

    “Der Anteil von Privathaushalten am Gesamtstromverbrauch beträgt 20 Prozent, davon werden elf Prozent für die Beleuchtung verwendet. Vom Gesamtstromverbrauch werden also 2,2 Prozent für die Beleuchtung von Privathaushalten verwendet.
    Wenn die Sparlampenlobby das Einsparungspotenzial durch Sparlampen mit 80 Prozent annimmt, ergibt sich eine Einsparung von 1,76 Prozent des Gesamtstromverbrauchs.”

    Energiesparlampen erzeugen einen höheren Anteil an “Blindstrom”, der beim Verbraucher weder Licht noch Wärme abgibt, aber auf den Leitungen Verluste erzeugt:
    “Vattenfall, einer der größten europäischen Stromerzeuger, hat vorsorglich angekündigt, dass der Strompreis erhöht wird, falls der Effekt des Leistungsfaktors (Blindstrom) der Sparlampen in der Stromerzeugung spürbar wird.”

    “Ab 2012 sollen so durch das Verbot der Glühlampen 15 Millionen Tonnen CO2 in der EU eingespart werden – vier Promille (!!!) der gesamten europäischen CO2-Emission.”

    “Der größte Teil der in Europa verkauften Sparlampen wird in China hergestellt, einem Land, das nicht gerade für drakonische Umweltvorschriften und Arbeitsschutzrecht bekannt ist. Trotzdem ordnete die Stadtverwaltung von Foshan Tests in der Nanhai-Feiyang-Lampenfabrik an. 68 der 72 untersuchten Arbeiterinnen waren so mit Quecksilber vergiftet, dass sie ins Spital mussten.
    Durch die erhöhte Produktion von Sparlampen nimmt auch der Abbau von Quecksilber großen Aufschwung: Wegen der starken Nachfrage werden in der Provinz Guizhou Minen wiedereröffnet, die erst vor einigen Jahren stillgelegt wurden, weil die Flüsse tot, die Felder vergiftet und die Menschen krank waren. Ein hoher Preis für ein reines Umweltgewissen.”

    Wie immer bedeutet eine Änderung unserer “ersten” Welt, dass es auf dem Rücken der Ärmeren (Anschaffungskosten) und zum Nachteil der anderen Welten passiert, während der Effekt im Promille-Bereich bleibt.
    Es wird Zeit, dass Lobbyismus und Werbung aufhört und Information beginnt.
    Darauf würde ich mich freuen.

  2. Monika sagt:

    Ich finde diese Hamstereinkäufe interessant, der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier, welches sich nicht so leicht etwas aufzwingen lassen möchte (was grundsätzlich positiv zu vermerkten ist).
    Aber viele sehen einfach nicht, dass sich der höhere Anschaffungpreis der Energiesparlampen in der Stromrechnung niederschlägt.
    Aber sollen sie ruhig hamstern, solche Diskussionen halten das Thema Umweltschutz lebendig.
    Und in ein paar Jahren wird dann berichtet, dass dem Herr oder der Frau Soundso, am soundsovielten die letzte Glühbirne durchgebrannt ist.
    Grund eine Statistik zu erstellen, wieviel Energie in den letzten Jahren durch diese Umstellung 2009 gespart worden ist.

    ich freue mich schon darauf :)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Current day month ye@r *


Bestpreisgarantiebei Direktbuchung! Pauschalen Blog Online Shop -10% Grüner BonusAnreise mit Zug oder Rad

Holiday Check Award

Mit dem HolidayCheck Award werden jährlich die 99 beliebtesten Hotels weltweit ausgezeichnet.

Grüner Tipp des Monats

Wir präsentieren Ihnen jeden Monat einen neuen grünen Tipp.


Impressum
Sitemap Bibliotels Member of Private CityHotels. Fabelhafte Hotels Verso Profil Pension Stadthalle Sleep Green Hotels Scroll up

webmanagement gesagt.getan.